Dokumentarfilm-Projekt „Kinobunker“ ein Projket der Kraftstation in Kooperation mit der Albert-Einstein-Schule und dem Museumsverein Kinobunker Remscheid e.V.

Das Dokumentarfilm-Projekt „Kinobunker“ ist als Projektkurs des 12. Jahrgangs der Albert Einstein Gesamtschule geplant. Seit September 2016 beschäftigen sich 12 Schülerinnen und Schüler in diesem Kurs mit der Geschichte des Bunkers am Honsberg. Die Beschäftigung mit den Zeugnissen der Geschichte vor Ort, soll die Geschichte Remscheids (und letztendlich auch Deutschlands) erlebbarer und erfahrbarer machen.

Neben dem Besuch des Bunkers und der Recherche geht es vor allem darum, Zeitzeugen zu befragen, die während der Kriegszeit und danach den Bunker erlebt haben. Diese Interviews werden gefilmt und zu einem Dokumentarfilm über die wechselvolle Geschichte des „Kinobunkers“, der schon beim Bau als Veranstaltungsort geplant wurde, zusammen gefügt.

Die Schülerinnen und Schüler werden dabei von der Kraftstation in der filmischen Umsetzung unterstützt. Der Museumsverein Kinobunker Remscheid e.V. öffnet seine Türen und bearbeitet mit den Schülerinnen und Schülern die Materialien, die der Verein gesammelt hat und stellt den Bunker selbst für Filmaufnahmen zur Verfügung.
Über die letzten Jahre gab bei Führungen des Museumsvereins durch den Bunker auch immer wieder Kontakte zu Zeitzeug*innen. Diese Kontakte sollen genutzt werden, um mit den Zeitzeug*innen die Interviews durchzuführen.

Die Schüler*innen bearbeiten bei dem Projekt drei inhaltliche Schwerpunkte:

  1. Die Zeit im Krieg,
  2. Die Zeit als Kino und
  3. Die Zeit als Veranstaltungsraum für z.B. Boxkämpfe

Darüber hinaus sucht der Projektkurs noch Menschen, die etwas zu dem Film beitragen möchten. Jede Hilfe ist dabei willkommen, ob als Interviewpartner vor der Kamera, oder falls jemand noch Dokumente oder Fotos hat, auch als Materialquelle.
Bei Interesse kann man sich bei der Kraftstation, Honsberger Straße 2 melden.
(Tel. 02191-420004 oder per mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Gegen Ende des Schuljahres soll der Film dann fertig geschnitten sein und es wird eine feierliche Uraufführung geben.

Beteiligte an dem Projekt sind:
Die Schüler*innen des Projektkurses,
Rebecca Volke, Lehrerin an der Albert-Einstein-Gesamtschule,
Markus Bertram, 1. Vorsitzender des Museumsvereins Kinobunker Remscheid,
Christian Beltz, Medienpädagoge der Kraftstation, Freie Jugendarbeit Remscheid-Mitte e.V.

 

Vorschulaktionen

27-03-2017 Aktuelles

Die zukünftigen Vorschulkinder haben sich in mehreren "Treffen" zu einer "Gruppe zusammengefunden". Bei den letzten beiden "Treffen" sammelten wir in einer "Besprechung" die zukünftigen Projektideen, diskutierten diese und zum Schluss gab... ...weiter

Ein Fotocomic gegen Rassismus. Für Toler…

09-02-2017 Aktuelles

Bilde(R)Geschichte. Fotocomic gegen Rassismus. Für Toleranz!             Eine Kooperation zwischen dem Caritasverband Remscheid e.V. und dem Soziokulturellen Zentrum Die Kraftstation. Mit Schüler*innen der Albert-Einstein Gesamtschule erstellen wir einen Fotocomic. Inhaltlich beschäftigen... ...weiter

Dokumentarfilm-Projekt Kinobunker

08-02-2017 Aktuelles

Dokumentarfilm-Projekt „Kinobunker“ ein Projket der Kraftstation in Kooperation mit der Albert-Einstein-Schule und dem Museumsverein Kinobunker Remscheid e.V. Das Dokumentarfilm-Projekt „Kinobunker“ ist als Projektkurs des 12. Jahrgangs der Albert Einstein Gesamtschule geplant... ...weiter

Adventsfeier 2016

12-01-2017 Aktuelles

Zur stimmungsvollen Einstimmung gab es ein kleines "Theaterstück" für alle, bevor wir bei Keksen, Kaffee und Kakao kleine Bastelarbeiten für die weihnachtliche Deko auch zu Hause herstellen konnten. Außerdem wurde... ...weiter

Veranstaltungen:

Open Air Kino: La La Land

August
Freitag
25
Sebastian (Ryan Gosling) und Mia (Emma Stone) streben nach beruflichem Erfolg. Sebastian verdient sein Geld mit Gelegenheitsjobs als Restaurant-Pianist, Mia versucht als Schauspielerin in Hollywood Fuß zu fassen. Sie verlieben sich ineinander, jedoch wird ihre Beziehung durch berufliche...
20.30 h
Jugendfreizeitheim Die Gelbe Villa
Kino

Open Air Kino: The Accountant

September
Freitag
1
Als Autist und sogenannter Inselbegabter verfügt Christian Wolff (Ben Affleck) über ein besonderes Talent für Mathematik. Getarnt als kleinstädtischer Steuerberater kümmert er sich um die Buchhaltung für einige der gefährlichsten Verbrecherbanden der Welt. Als ihm jedoch der Steuerfahnder...
20.30 h
Jugendfreizeitheim Die Gelbe Villa
Kino

Open Air Kino: Hidden Figures – Unerkann...

September
Freitag
8
Katherine Johnson (Taraji P. Henson), Dorothy Vaughn (Octavia Spencer) und Mary Jackson (Janelle Monáe) sind Freundinnen und arbeiten in den 60er-Jahren vor Einführung des Computers als hochbegabte technische Rechnerinnen bei der NASA. Die drei afroamerikanischen Frauen sind an einem der...
20.30 h
Jugendfreizeitheim Die Gelbe Villa
Kino

Open Air Kino: Phantastische Tierwesen u...

September
Freitag
15
New York im Jahr 1926: Die magische Welt wird von einer bösartigen und unbekannten Macht bedroht, die die Gemeinschaft der Zauberer verraten will. Der Zauberer Newt Scamander (Eddie Redmayne) ahnt nichts davon, als er in New York eintrifft. Als Magie-Zoologe bereist er die Welt, um die Vielfalt...
20.30 h
Jugendfreizeitheim Die Gelbe Villa
Kino
Zum Seitenanfang